Neuseeland Manukahonig.de

Top Angebote zeige alle

Manuka Honig aus Neuseeland der Honig mit besonderer bakterieller Wirkung

Manuka Honig – das süße Heilwunder mit der besonderen Heilwirkung gegen Bakterien


Ein Bienenstock kann zehn Ärzte brotlos machen (Alte Bauernweisheit)
Immer mehr klinische Studien beweisen ,wie stark die Kraft des Manuka Honig tatsächlich ist.

Manuka-Honig aus Neuseeland wir auch als medizinischer Honig genannt

Wirksame und gute Heilmittel oder Nahrungsergänzungsmittel müssen nicht unbedingt bitter schmecken.
Ein gutes Beispiel dafür ist der süße und aromatische Honig aus Neuseeland - Manuka Honig - eine wohlschmeckende Naturmedizin.
Dieser aromatische Honig wird aus dem Blüten-Nektar des Manuka Strauches gewonnen.
Seine Heilkraft ist den Ureinwohnern Neuseelands schon seit Jahrhunderten bekannt. Die Maori haben ihn für innerliche und äußerliche Zwecke eingesetzt.
Manuka Honig übertrifft die Heilkraft aller anderen Honige um ein Vielfaches.
Zur schnelleren Heilung der Wunden streichen die Maori den Manuka Honig auf die Wunden, auch für Erkältungskrankheiten oder Magen- und Darmbeschwerden nehmen sie diesen Honig ein.
In einer Studie wurde vor kurzem nachgewiesen, dass der Manuka Honig sogar gegen die gefählichen multiresistenten Krankenhauskeime wirkt.

Honig schon im Altertum

Immer wieder wurde in der Geschichtsschreibung Honig und die Bienen erwähnt. Seit vielen Jahrhunderten war Honig das einzig verfügbare Süßungsmittel.
Schon auf 9000 Jahre alter Felszeichnungen findet mach Hinweise, das Menschen ihren Honig aus Wildbienenstöcken gesammelt haben.
Auch als Wellness-Produkt wurde Honig schon früh verwendet. Selbst Kleopatra soll in Milch mit Honig gebadet haben und so ihre Haut geschmeidigt gehalten haben.

Verwendung von Honig

Im Alltag wird Honig vorwiegend als Brotaufstrich, zum Süßen von Tees oder als Verfeinerung von Dressings oder Soßen eingesetzt. Bereits vor tausenden von Jahren wurde Honig als natürliches Heilmittel
genutzt. Der berühmteste Arzt des Altertums -Hippokrates- wußte, dass Honig offene Wunden oder Geschwüre sehr schnell abheilen läßt.

Warum wirkt Manuka Honig so?

Beim Manuka Honig fungieren seine Wirkstoffe als natürliches Antibiotikum. Das Geheimnis des Südsee Honigs besteht darin, dass neben den Zuckern des Honigs der wesentliche
Inhaltsstoff das nicht-peroxidisch antibakteriell wirksame Zuckerabbauprodukt Methylglyoxal (MGO) enthält. Das MGO wirkt sogar gegen multiresitente Keime.
Manuka Honig aus Neuseeland wirkt wundheilend und antiseptisch, antioxidativ und kann trotz der enthaltenen Süße auch Karies bekämpfen. Manuka Honig mit seiner Heilwirkung hat sich auch als Naturheilmittel
bei Erkältungen und als Einschlafhilfe bewährt.
 

MGO im Manuka Honig - wie funktioniert das?

MGO (Methylglyoxal) ist im Prinzip in jedem Naturhonig enthalten, doch der Manuka Honig enthält eine außerordentlich hohe Konzentration vom MGO.
Weder der Blütennektar, noch die Blätter des Manuka Strauchs enthalten größere Mengen des MGO. Die antibakterielle Substanz bildet sich nach der Verarbeitung des Nektars durch die Bienen - wenn der Honig in der Wabe reift.
Auch in vielen anderen Lebensmitteln ist MGO zu finden, meist aber nur in sehr geringen Mengen.Anwendungsbeispiele - wie verwende ich Manuka Honig?
MGO gilt in der medizinischen Forschung als Bakterien-Killer.


Eine medizinische Wirkung, das haben Studien erwiesen, ist er ab einem Gehalt von 100 Milligramm MGO zu erwarten.
Da Manuka-Honig ein Naturprodukt ist, ist der MGO Gehalt nicht einheitlich groß. Ein höherer MGO-Wert bedeutet zwar immer eine stärkere Wirksamkeit, aber
ein Manuka Honig mit 400 Milligramm pro Kg ist nicht doppelt so wirksam ein ein Manukahonig mit 200 Milligramm MGO.

Anwendungsbeispiele - wie wird Manuka Honig verwendet?

Manuka Honig läßt sich gegen eine Vielzahl von Krankheitsbeschwerden anwenden. Er sollte passend dosiert angewendet werden. Zum Beispiel bei der Heilung von Akne: Hier wird der
Manuka-Honig mit einem Wattestäbchen dünn auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen. Entzündungen im Mundraum: Hier sollte man mehrmals täglich einen kleinen Löffel Manuka-Honig im
Mund langsam zergehen lassen.
Bei Halsschmerzen: Hier empfiehlt es sich einen Löffel Manuka-Honig im lauwarmen Wasser aufzulösen und als Gurgellösung anzuwenden.
Dauerhaft seine Abwehrkräfte stärken: Täglich einen Teelöffel Manukahonig im Tee oder Kaffee einrühren und trinken. Der Wirkstoff MGO ist nicht hitzeempfindlich.

Manuka-Honig als Schönheitsbalsam: Um aus dem Manukahonig eine Gesichtsmaske für eine glatte und geschmeidige Haut herzustellen, mischt man einfach etwas von diesem aromatischen Honig
mit einigen Tropfen Zitronensaft und trägt diese Mischung auf die Haut. Manuka reinigt und beruhigt die Haut, auch spendet Manuka Honig der Haut Feuchtigkeit.

Manuka Honig ist aber auf jeden Fall ein natürlicher, wohlschmeckender, süß und gesunder Brotaufstrich.

Woran erkenne ich echten Manuka Honig?

Achten Sie beim Einkauf darauf, dass der Manuka Honig tatsächlich aus Neuseeland vom Manuka-Strauch stammt.
Lassen Sie sich, wenn möglich, die Analysen der Labore zeigen.

Es muß darauf hingewiesen werden, dass weniger als 20% der als Manuka-Honig angebotenen Produkte tatsächlich von dem Manukastrauch aus Neuseeland stammen.
Über 80% der als Manukahonig angebotenen Produkte sind mehr oder weniger gefälscht.
Ca. 10.000 Tonnen Manuka-Honig werden jährlich auf dem Weltmarkt umgesetzt, wobei davon nur rund 1.700 Tonnen tatsächlich von der Pazifik Insel stammen.
Gehen Sie beim Einkauf auf Nummer sicher.

Warum sollten Sie bei uns Ihren Honig kaufen ? Bei uns können Sie sich sicher sein das wir den Manuka Honig nur aus Seriösen Quellen beziehen und den Manuka Honig im Labor untersuchen lassen.